• Haus der Athleten
  • Zeppelinstraße 114
  • 14471 Potsdam
  • [0331] 97910111
  • stadtsportbund@potsdam.de

Pressemitteilungen

Richtfest für Turnhalle am Holländischen Viertel

15.03.2016  Pressemitteilungen, News

In der Potsdamer Kurfürstenstraße wurde am Montag die Richtkrone auf den Rohbau der neuen Sporthalle gehoben. Der zweigeschossige Bau soll spätestens ab Herbst 2016 den Schülern von drei Schulen zur Verfügung stehen. Die Kosten für den Neubau und die Gestaltung der Außenanlagen belaufen sich auf 5,8 Millionen Euro.

Artikel MAZ 15.03.2016

Förderprogramm für Vereine - Kommunales Investitionsprogramm (KIP)

11.03.2016  News, Pressemitteilungen, Neues aus der Geschäftsstelle

Mit 15 Millionen Euro unterstützt die Landesregierung bis 2019 den Bau oder die Sanierung von vereinseigenen oder gepachteten Freizeit- und Sportanlagen in Brandenburgs Kommunen, die sich außerhalb der Fördergebietskulisse „Ländlicher Raum 2014-2020“ (LEADER-Richtlinie, Goldener Plan Brandenburg) befinden. Damit richtet sich das Programm an Vereine im städtischen bzw. berlinnahen Raum. Bis 2019 stehen jährlich etwa 3,75 Millionen Euro zur Verfügung. Die Mittel werden in Form von Zuschüssen (75% Landesförderung / 25% Eigenmittel) eingesetzt. Die Anträge von Vereinen werden über den Landessportbund Brandenburg e.V. (LSB) bewilligt. Vereine müssen ihre Voranträge allerdings zunächst an den zuständigen Kreis- oder Stadtsportbund richten. Dieser erstellt anschließend eine Prioritätenliste, aus der der LSB die Förderprojekte auswählt. Geplant sind insgesamt zwei Förderetappen.

Link zum Förderprogramm

15 Millionen Euro für Brandenburgs Sportstätten

07.03.2016  News, Pressemitteilungen

Die Sportstättensituation in Brandenburg wird sich in den kommenden Jahren weiter verbessern. Mit zusätzlichen 15 Millionen Euro unterstützt das Land Brandenburg bis 2019 den Bau sowie die Sanierung von vereinseigenen oder von Vereinen gepachteten Sportanlagen. Die Förderung richtet sich an Vereine aus dem städtischen und berlinnahen Raum und ist Teil des Kommunalen Investitionsprogramms (KIP). Sportminister Günter Baaske, Finanzminister Christian Görke sowie LSB-Präsident Wolfgang Neubert und LSB-Hauptgeschäftsführer Andreas Gerlach stellten das Programm am Freitag in der Potsdamer Staatskanzlei vor.

Pressemitteilung LSB Brandenburg 04.03.2016 Artikel PNN 05.03.2016

Goldfingers auch in der kommenden Saison erstklassig

02.03.2016  Pressemitteilungen

Am Wochenende fand in Bad Rappenau (Baden-Württemberg) die Finalrunde der Deutschen Meisterschaft im Hallen-Ultimate-Frisbee statt. In der letzten Saison noch auf dem sechsten Platz gelandet, erkämpften sich die Potsdamer in diesem Jahr einem guten 10. Platz. Nach einer von Verletzungssorgen geplagten Frühsaison und einem ernüchternden ersten Spielwochenende stand nur 1 Sieg auf dem Konto der Frisbeespieler von der Havel. Für das Finalwochenende standen die Goldfingers deshalb unter erhöhtem Druck. Mit zwei Siegen gegen Bremen (13:10) und Konstanz/Tübingen (15:11) konnte der Klassenerhalt jedoch gesichert werden und die “Fingers” spielen auch in der kommenden Hallensaison erstklassig. Der Trainer Tino Uhlig kommentiert die Saison: “Ich bin stolz auf die Energieleistung meines Teams! Wir spielen nach dem Klassenerhalt im 4. Jahr in Folge in der 1. Liga.” Deutscher Meister wurde in diesem Jahr zum 4. Mal innerhalb der letzten 5 Jahre die “Heidees” aus Heidelberg. “Mein Bruder spielt für das Heidelberger Team und ich freue mich besonders jetzt einen Deutschen Meister in der Familie zu haben, auch wenn ich auch selber gern einmal mit Potsdam den Titel holen würde.” so Florian Fischer, Captain der Goldfingers. Für das nächste Jahr peilen die Goldfingers wieder eine einstellige Platzierung an.


Motor-Halle kann saniert werden

26.02.2016  News, Pressemitteilungen

Lange wurde über die Zukunft der alten Motor-Halle in Babelsberg gestritten. Sie ist marode, vor allem die Nebenräume und Sanitäranlagen. Die Stadt wollte die Halle abreißen und durch einen Neubau ersetzen, was 3,5 Millionen Euro gekostet hätte. Doch weil der Sportverein Motor Babelsberg dann wichtige Räume verloren hätte, gab man einer Sanierung mit Ergänzungsbau den Vorrang: 4,5 Millionen.

Artikel MAZ 26.02.2016